logo pharmaSuisse mit Schriftzug
 

Corona-Schnelltests

 

Mit dem Corona-Schnelltest (Antigen-Schnelltest) gibt es ab sofort in Apotheken eine Alternative zu den herkömmlichen Corona-Tests. Dabei wird Ihnen eine Probe aus dem Nasen- und/oder Rachenbereich entnommen. Damit können in der Schweiz mehr Menschen auf das Coronavirus getestet werden.

 
Corona-Schnelltest Visual
 

Was sind Corona-Schnelltest?

Die Schnelltests reagieren qualitativ auf virale Antigene und liefern innert 15 bis 30 Minuten ein Ergebnis. Dafür wird, ähnlich wie beim PCR-Test, ein Abstrich an der hinteren Nasenwand genommen. Die Schnelltests sind weniger empfindlich als PCR-Tests, aber absolut verlässlich, von Swissmedic validiert und vom Bundesrat freigegeben. Der Vorteil der Antigen-Schnelltests gegenüber den PCR-Tests ist neben der Nachweisgeschwindigkeit der tiefere Preis und die Unabhängigkeit von teuren Laborgeräten. Wie dies bei PCR-Tests der Fall ist, hebt auch ein negatives Resultat des Schnelltests die Isolation und Quarantäne nicht auf.

 
 
 

Wo mache ich einen Corona-Schnelltest?

Auf dieser Karte finden Sie Apotheken, die den Corona-Schnelltest anbieten. Bei einigen Apotheken benötigen Sie für den Test einen Termin. Vergewissern Sie sich vorgängig auf der Website der Apotheke oder fragen Sie telefonisch nach. Bei anderen Apotheken können Sie ohne Anmeldung einen Corona-Schnelltest absolvieren. Beachten Sie, dass es je nach Nachfrage zu Wartezeiten kommen kann.

 
 
 

Wann und wie erhalte ich das Resultat?

 

In der Regel erhalten Sie das Resultat anschliessend innert kurzer Zeit per Telefon oder E-Mail. Es gibt auch Apotheken, wo Sie vor Ort auf Ihr Ergebnis warten können. Sie werden aber in jedem Fall beim Test vor Ort über den Ablauf informiert.

 

Was mache ich, wenn ich das Resultat erhalten habe?

 

Halten Sie sich an die Vorgaben, die Ihnen das Apothekenpersonal beim Test erklärt hat. Informationen zum Verhalten bei einem positiven/negativen Resultat finden Sie auf der Website des BAG

Die Apotheke ihrerseits gibt die positiven und negativen Resultate der Corona-Schnelltests sofort auf der Online-Plattform des BAG ein. 

 

Wann darf ich einen solchen Corona-Schnelltest machen?

 

Das Bundesamt für Gesundheit hat festgelegt, dass die Schnelltests in zwei Fällen eingesetzt werden: 

  1. Personen, mit Symptomen, die aber nicht zu den besonders gefährdeten Personen gehören.   

  2. Personen ohne Symptome, wenn sie eine Nachricht von der Swiss-Covid-App bekommen haben, dass sie Kontakt zu einer positiv getesteten Person hatten. 

Machen Sie dazu den CoronaCheck

 

Was kostet ein Schnelltest?

 

Gleich wie beim PCR-Test übernimmt – wenn Symptome vorhanden sind – der Bund die Kosten für einen solchen Test. Die Kosten für einen Schnelltest wurden vom Bundesamt für Gesundheit (BAG) auf CHF 57.50 festgelegt. Die Kosten werden der Krankenkasse in Rechnung gestellt. Nehmen Sie also unbedingt Ihre Versicherungskarte mit.

 

Wie sicher ist die Durchführung in einer Apotheke

 

Erweiterte Schutzkonzepte sorgen dafür, dass zu testende Menschen, übrige Kundinnen und Kunden in Apotheken sowie Apothekenteams zu keiner Zeit gefährdet sind. Dies wird garantiert durch die Einhaltung der gängigen Abstands- und Hygienevorgaben, die räumliche Trennung der Testdurchführung und spezielles Schutzmaterial.